projekteprofilkontakt

infopunkt citybahnhof

infopunkt citybahnhof, ulm

gleislinien verbinden städte. aus dem abstrakten, geographischen umgang mit der sich im ausbau befindenden innereuropäischen magistrale zwischen paris und budapest entwickelt sich der gefaltete baukörper. das gebäude ist entsprechend der magistrale ausgerichtet und markiert mit seiner gefalteten, expressiven und leuchtenden hülle als dynamisches zeichen den platzbereich vor dem bahnhof und weckt interesse. die wände und die decken des gefalteten baukörpers sind aus passgenauen massivholzelementen konstruiert und über aluminium-profile unsichtbar mit einer pvc-membran bespannt. der hölzerne baukörper steht auf stahlfußpunkten und bildet, losgelöst vom erdreich, einen umlaufenden glasschlitz entlang des bodens, durch den sich der plattenbelag des platzes nahtlos ins innere des gebäudes zieht. der nutzungsneutrale grundriss ist vielseitig bespielbar und wird von möbeln geprägt, die speziell für dieses gebäude entwickelt wurden und dessen formensprache aufnehmen.

standort: ulm
fertigstellung: 2008
bauherr: stadt ulm, zentrales gebäudemanagement
bausumme: 300.000 €
leistungsphasen: 1-8
preise: anerkennung holzbaupreis baden-württemberg 2009